Göpfert / Kuhlage greifen in Hamburg nach den Sternen

Leedener Radballer kämpfen bei der Deutschen Meisterschaft um den Aufstieg ins Oberhaus

mw - Tecklenburg-Leeden, den 17.10.2017. Für Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage vom RSV „Bergeslust“ Leeden geht die Saison am kommenden Freitag in eine weitere Verlängerung. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft in Hamburg steht für die beiden Vorzeigeradballer des heimischen Sportvereins das Unternehmen Aufstieg in die 1. Bundesliga im Terminkalender. Mit Platz zwei in der abgelaufenen Meisterschaft in der 2. Bundesliga Staffel Mitte und dem 2. Rang im Halbfinale vor sieben Wochen in Klein Gerau konnten sich die Teutoburger für die Endrunde qualifizieren. Nun hoffen sie auf eine große Unterstützung des heimischen Anhangs, um in der Arena Süderelbe gegen sehr starke Konkurrenz für eine Überraschung sorgen zu können.

Um bestens vorbereitet und ausgeruht in den Wettbewerb zu starten, reisen die Leedener bereits am Vortag in den Hamburger Stadtteil Harburg. Denn zur ungewohnten Anstoßzeit am Freitagmorgen um 08.00 Uhr wird es für Göpfert / Kuhlage das erste Mal ernst. Als Auftaktgegner wartet mit Oberesslingen (Stefan Mannes / Max Bläsi) gleich der Aufstiegsfavorit. Die Männer vom Neckar haben die Rückkehr ins Oberhaus fest ins Visier genommen. Da heißt es hellwach und topfit zu sein, um gegen den Meister der Staffel Süd bestehen zu können. Im ersten Block geht es für Göpfert / Kuhlage dann noch ein zweites Mal auf die Wettkampfläche. Mit dem RSV Krofdorf (Luca Wagner / Sascha Götz) steht ein altbekanntes Team gegenüber. Mit den Hessen verbindet die Leedener eine langjährige Freundschaft, denn man kennt sich bereits aus dem Nachwuchsbereich. Während des Spiels ruhen natürlich alle Sympathien. Mit einem guten Ergebnis wollen Göpfert / Kuhlage einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstiegsplätze machen.

Nachdem ab 10.00 Uhr die Einradfrauen der SG Antrup-Wechte/Leeden ihre erste Kür in der 4er Formation gezeigt haben, die Radballer werden sicher als Fans mitfiebern, sind Göpfert / Kuhlage auch im ersten Spiel von Block 3 gefordert. Die RVG Nord-Berlin wartet gegen 12.00 Uhr zum Showdown. Christian Rochler, in der Radballszene als „Krake“ bekannt, hat sich gemeinsam mit Partner Torsten Selent als Meister der Staffel Nord für die Endrunde qualifiziert. Wie sein Spitzname vermuten lässt besticht der Berliner mit exzellentem Torwartspiel. Doch Göpfert / Kuhlage werden ihre ganze Offensivpower einsetzen, um gepaart mit einer kompakten Abwehrarbeit den entscheidenden Vorteil zu erspielen.

Leeden I

Nach diesem Match werden sicher die ersten Hochrechnungen betrieben. Die Leedener lassen diese ruhen, wenn die SG Antrup-Wechte/Leeden um ca. 14.00 Uhr im 6er Einradsport offene Klasse um den Titel kämpft. Danach richten Göpfert / Kuhlage ihre Konzentration voll auf die letzten beiden Partien des Tages. Denn auch diese werden es in sich haben.

Gegen 14.45 Uhr geht es für die Tecklenburger gegen den RV Hechtsheim. Jannis Stenner und Jan-Moritz Rauch haben genauso wie Oberesslingen den Aufstieg fest eingeplant. Die 2. Bundesliga Staffel Mitte dominierten die Mainzer und wurden mit 13 Zählern Vorsprung Meister. Doch im Hinspiel konnten Göpfert / Kuhlage einen überraschenden 6 : 4 Erfolg erkämpfen. Mit Einsatzwillen und Teamgeist werden die Leedener auch dieses Mal alles in die Waagschale werfen. Im letzten Match des Nachmittags treffen sie dann noch auf Klein Gerau (Felix Scholz / René Gerbig). In der abgelaufenen Meisterschaft und auch im Halbfinale agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Ein spannender Schlagabtausch ist garantiert. Spannung verspricht auch der Modus, denn nur die beiden besten Teams des Wettbewerbs qualifizieren sich direkt für den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Platz drei und vier berechtigen dagegen zu einem direkten Ausscheidungsspiel am Abend, bei dem das dritte Aufstiegsticket vergeben wird. Wenn Göpfert / Kuhlage bei diesem Duell dabei wären, hätten sie schon für eine große Überraschung gesorgt. Wer weiß, wozu die Tecklenburger mit der Unterstützung des heimischen Anhangs fähig sind.

 

Kalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2